I ♥ Nerds

Nerd Nite – Like Discovery Channel with Beer!

„Ich bekenne mich dazu, ein Nerd zu sein.“, eröffnete Christian Geiger seinen Vortrag bei der ersten Friedrichshafener „Nerd Nite“ im Refugium am Fallenbrunnen. Nicolai Müller, 3. Semester CME, hatte dieses neue Event in Anlehnung an das Format der Nerd Nites, die bereits in 35 anderen “Großstädten” abgehalten werden, ins Leben gerufen.

Die erste Nerd Nite, die schon damals den prägenden Untertitel „It’s like Discovery Channel with Beer!“ trug, veranstaltete Dr. Chris Balakrishan in Boston. Von dort fand sie 2006 ihren Weg nach New York City, von wo aus Matt Wasowski das Format Nerd Nite in die ganze Welt transportierte. Chris war seinem gesamten Freundeskreis zuvor, und manchmal sogar völlig Fremden, mit Erzählungen über Witwenvögel (…dass diese nämlich Brutparasiten seien, was bedeutete, dass sie ihre Eier in fremde Nester legen und ihr Nachwuchs dann die fremden Eier aus dem zwar nicht eigenen, aber okkupierten Nest werfe …) zuvor so sehr auf die Nerven gegangen, dass diese ihm vorgeschlagen hatten, doch lieber einen öffentlichen Vortrag zu diesem Thema zu halten. Damit er mit seinem, gewissermaßen überflüssigen, Wissen ein größtmögliches Publikum erfreuen konnte. Gesagt, getan! – Und schon war die erste Nerd Nite geboren. Frei nach dem Motto: Erzähle etwas zu einem Thema, abseits vom Mainstream, das dich interessiert und unterhalte damit zusätzlich ein Publikum. Nicolai Müller lud unter selbiger Prämisse drei mutige Nerds ein, die sich am vergangenen Mittwochabend auf der Bühne im Refugium dem interessierten Publikum präsentierten.

Christian Geiger – Open Government

Den Anfang machte Christian Geiger, akademischer Mitarbeiter am Lehrstuhl für Verwaltungs- und Wirtschaftsinformatik. Er hielt einen 15-minütigen Vortrag über Open Government und stellte uns einige Plattformen vor, die bereits im Sinne dieses Konzepts entstanden sind. Von dem Friedrichshafener Beschwerde-Portal „Sag’s doch“, über die S21-Eskalationsplattform „Parkschützer.de“, bis zur kollaborativen Plagiatsdokumentation „Gutten-Plag-Wiki“. Bei der Implementierung von Open Government-Maßnahmen zeigte sich Geiger optimistisch: „Es gibt in der Verwaltung auch progressive Leute.“ Und da das Publikum sofort in schallendes Gelächter ausbrach, fügte er hinzu: „Auch, wenn ihr das jetzt vielleicht nicht glaubt.“ Seiner Meinung nach, könne Open Government durchaus einen Mehrwert für die Gesellschaft darstellen, aber natürlich gebe es keinen Baukasten oder eine Musterlösung für die Probleme. Sein Vortrag war jedenfalls absolut in der Lage das Publikum von dem Verwaltungs-Konzept zu begeistern.

Maik Kerkhoff – 3D-Strömungssimulationen in der Getriebeentwicklung

Maik Kerkhoff, der Maschinenbau und Ingenieurswesen studiert hat und heute bei ZF arbeitet, erfreute das Publikum mit seinen kurzen, und irgendwie sehr nerdigen Ausführungen über 3D-Strömungssimulationen (CFD) in der Getriebeentwicklung. Um dem Publikum dieses komplexe Thema näher zu bringen, verglich Kerkhoff die Strömungen innerhalb eines Getriebes mit einem Bier trinkenden Nerd. Da ein echter Nerd sein Bier mit einem Strohhalm trinke, lasse er sich mit einer Strömung erzeugenden Saugpumpe in einem Getriebe gleichsetzen. Seinen Erzählungen zufolge, stürme der Nerd daraufhin die Tanzfläche und das Bier in seinem Bauch wackele, womit es das Öl im Getriebe simuliere, das durch die Bewegung der Maschine ebenfalls hin und her schwappe. Außerdem gelange das Bier in die Blutbahn des Nerds, und zirkuliere mit Hilfe des Kreislaufes durch seinen Körper. Auch das Öl müsse sich im Maschinenraum verteilen, um alle Teile damit zu versorgen. Das Publikum dankte Kerkhoff seine biergetränkten Vergleiche mit ausgiebigem Applaus.

Inga Wobker – Neid: Das gelbe Monster

Inga Wobker, Mitarbeiterin am Marketing Lehrstuhl, machte aus der Nerd Nite einen „Nerd Neid“, denn in ihrem Vortrag ging es um „Neid: Das gelbe Monster“. Sie erklärte uns, warum es manchmal Spaß macht, anderen zu schaden. Das Publikum lauschte gespannt ihren Ausführungen darüber, was das gelbe Monster aus Menschen mache und man sah den Gesichtern an, dass viele sich darin durchaus wieder fanden. Es gebe konstruktiven Neid, der uns ansporne so gut zu sein wie derjenige, den wir beneiden und destruktiven Neid, der zerstörerische Kräfte besäße. Grundsätzlich sei Neid seit Urzeiten ein Frühwarnsystem des Körpers, das in uns alarmiert anschlägt, wenn wir realisieren, dass andere bessere Überlebenschancen haben als wir.

Abschließend bleibt zu sagen, dass die Nerd Nite ein großartiges, neues Format in Friedrichshafen ist, welches einen unterhaltsamen, lehrreichen Abend mit viel Witz, Charme und Anlass zum Wundern oder Hinterfragen bietet. Bereits jetzt kann man sich auf das nächste Mal im April 2013 freuen, wenn es wieder heißt: It’s like Discovery Channel with Beer! Weitere Nerds, die sich outen wollen, können sich gerne jederzeit bei Nicolai melden.

Foto: Bertram Rusch
Spread the love!

Schreibe einen Kommentar

Connect with Facebook